Archives de Catégorie: Crowdfunding

Lien

No-Stress-Tour 2016, first edition

0001

No Stress Tour Poster

Summer is the time when lots of things are happening in Germany, also in and around Berlin.  People profit of the sun, they become more active and open up. This offers opportunities, particular for refugees, to think of new strategies to build up a better communal life.
For this reason CISPM and Afrique Europe Interact, international networks for emancipation and integration of refugees, are planning a project called „No Stress Tour“, which should take place this summer from July until October.
The aim of the project is to bring refugees and other inhabitants of the city closer to each other and to provide support with regard to the current complex asylum policy.

Despite the willingness of refugees, to open up to other residents and the willingness of other citizens to reach out to refugees, we noted that there are still barriers, based on anxious informations. „Refugees are rapist, suicide assassins or simply undesirables and Germans are historically radical racists“

– this opinion, which is based on individual cases and is used for the electoral game influences the public opinion, causing despotism on one side and stress among others . As the „No Stress Tour“ is primarily organized and planned by persons which are themselves refugees and European citizens, they will also directly or indirectly profit from the benefits the project offers.
Because of its flexibility, the „No Stress Tour“ facilitates the exchange between refugees and other inhabitants of the districts and sensitizes people on issues such as the controversial asylum policy, with special focus on the emancipation of women and children.
To achieve our goal, we will organise weekends full of activities in various refugee camps from July to October, which will be carried out in two camps each month in or around Berlin and Bielefeld.

Invited are in particular refugees, citizens of the concerning districts, doctors and lawyers for refugees, mayors, socially active groups and people with migration background.
The various activities are adressed to all the persons directly concerned.

To the citizens of the districts, to all refugees and particular to all woman and children.
Planned weekend schedule for the „No Stress Tour“:

 Friday:
· soccer: mixed: Neighbours of the Heime/ Refugees
· Exchange concerning ‘Stress’ with families, women and children (with a psycholgist)

 Saturday:
· volleyball: mixed: Women/Men
· Exchange with families, women and children (With an Imam)

 Sunday:
· Music workshops (choir)
· space for children to play
· concert – performances of 5 different groups of artists

12980794_992867667429660_313298854_o
Besides the fact that we want to bring the citizens closer to refugees and at the same time to show refugees that there are people supporting them in their rights, we also want to conscientize and enforce women who particularly live in a difficult situation facing special troubles being women, as well as we want to conscientize children in their right to education.
Due to the participation of the refugees themselves and locals, we expect this poject to be very promising.
But of course the activities which will take place directly in the camps throughout the hole
weekend require financial support.
We hope to establish a good atmosphere between all inhabitants in order to continue and to improve the project in the next years.

Contact us:
no.stress.tour.2016@gmail.com
Facebook:  No Stress Tour

Be part of our Team:
Each Sunday, 16:00-18:00h,
Seminarraum next to Café Kotti, Adalbertstr. 4 (U8 Kottbusser Tor)
Organinised by: The No-Stress Team and supporters

Support us : 

Borderline-europe e.V ;  Bank : Gls Gemeinschaftsbank;  Purpuse : No Stress Tour

IBAN: DE54 4306 0967 4005 7941 02 ;

BIC: GENODEM1GLS

Publicités

[Mensch Mensch Mensch e. V.]: Crowdfunding for solidarityproject « Refugee Welcome »/ « Flüchtlinge Willkommen »

 

Crowdfunding:

https://www.betterplace.org/de/projects/25731-fluchtlinge-willkommen

https://www.betterplace.org/de/projects/25731-fluchtlinge-willkommen/donations/new#eft

tumblr_ngixkmeEIy1u5gb7ro1_1280

https://www.betterplace.org/…/…/25731-fluchtlinge-willkommen

[Mensch Mensch Mensch e. V.]: Spendenaufruf für Hilfsprojekt « Flüchtlinge Willkommen »

HALLO HALLO!

WIRBRAUCHENEUCH!

https://www.betterplace.org/de/projects/25731-fluchtlinge-willkommen

https://www.betterplace.org/de/projects/25731-fluchtlinge-willkommen/donations/new#eft

tumblr_ngixkmeEIy1u5gb7ro1_1280

Wie ihr alle wisst, arbeiten wir intensiv daran, « Flüchtlinge Willkommen » effektiv und nachhaltig auszubauen und zu erhalten. Österreich ist das erste weitere Land, in dem unser Konzept erfolgreich umgesetzt wird. Derzeit unterstützen wir die Adaption des Projektes in den Niederlanden, der Schweiz und in Griechenland. Außerdem bauen wir unser bundesweites Netzwerk und unsere Zusammenarbeit mit Flüchtlingshilfeorganisationen vor Ort aus. Das alles dient dem Zweck, Geflüchtete in Deutschland und Europa zu unterstützen.

Um unsere Arbeit weiterhin so intensiv und motiviert wie bisher durchführen zu können, müssen wir uns langsam darum kümmern, unsere Arbeitszeit ein bisschen zu entlohnen. Deshalb möchten wir euch mit diesem Aufruf bitten, uns auch finanziell zu unterstützen. Wir freuen uns hier über eure Spende:https://www.betterplace.org/…/…/25731-fluchtlinge-willkommen

VIELEN DANK FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!!!
Golde, Mareike und Jonas

Das Ziel von „Flüchtlinge Willkommen“ ist es, die Kommunikation zwischen Menschen mit verschiedenen sozialen und kulturellen Hintergründen aktiv zu fördern und herbeizuführen. Langfristig wollen wir dazu beitragen, eine offene Gesellschaft zu gestalten, in der eine Willkommenskultur für Geflüchtete und ein solidarisches Miteinander als selbstverständlich gelten. Durch eine gemeinsame Lebensgestaltung von Flüchtlingen und Einheimischen werden Refugees werden nicht mehr gesellschaftlich ausgegrenzt.

Das Projekt „Flüchtlinge Willkommen“ haben wir am 18. November 2014 gestartet. Seitdem haben uns über 450 WG-Anmeldungen aus ganz Deutschland erreicht, 16 WGs haben bereits einen geflüchteten Menschen aufgenommen. Um diese vielen Anmeldungen alle effektiv bearbeiten zu können, brauchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, bezahlt durch eine Ehrenamtspauschale. Die Mitarbeiter*innen haben wir bereits, nur das Geld sie zu entlohnen fehlt noch.

Außerdem arbeitet unser Kernteam intensiv daran, das Projekt effektiv und langfristig auszubauen und zu erhalten. Österreich ist das erste weitere Land in dem unser Konzept umgesetzt wird. Derzeit unterstützen wir die Adaption unseres Konzepts in den Niederlanden, in der Schweiz und in Griechenland. Wir bauen desweiteren unser bundesweites Netzwerk und unsere Zusammenarbeit mit Flüchtlingshilfeorganisationen vor Ort aus.
Das Konzept bekannter zu machen um zukünftig noch viele weitere neue Mitbewohner*innen an WGs zu vermitteln ist ein weiterer wichtiger Punkt an dem wir arbeiten.

Um unsere Arbeit weiterhin so intensiv und motiviert wie bisher durchführen zu können, müssen wir uns langsam darum kümmern, unsere Arbeitszeit ein bisschen zu entlohnen. Deshalb möchten wir euch mit diesem Aufruf bitten, uns finanziell zu unterstützen. Wir sind sehr dankbar für eure Spenden!

Wir sind überwältigt von der Bereitschaft der Menschen, Geflüchtete aufzunehmen und eine neue Willkommenskultur in Deutschland zu etablieren.

Weiter informieren: